Startseite
INFO-Bereich
  Ziele der Erzeugergemeinschaft
  Qualitätsanforderungen
  Anbau-Richtlinien
  Richtlinien für Mühlen
  Verarbeitung in der Mühle
  Kontrolle
Mitglieder-Bereich
  Serviceleistungen für Mitglieder
  Aufzeichnungsformulare
  Check-Listen
  Impressum
   
 

WAS IST PANNONIA?

   
    PANNONIA ist der Markenname für österreichisches Qualitätsgetreide (Winterweizen, Durum, Roggen), welches unter Berücksichtigung besonderer umweltfreundlicher Richtlinien hergestellt wird.
    Dieses Qualitätsgetreide wird von den Mitgliedern der Erzeugergemeinschaft PANNONIA produziert.
    PANNONIA garantiert seit vielen Jahren durch umfangreiche Produzentenlager die lückenlose Rückverfolgbarkeit.
    PANNONIA ist als Marke seit 1991 beim österreichischen Patentamt mit der Nr. 138.630 eingetragen
     
   

Erzeugergemeinschaft Pannonia wird künftig in Vereinsform tätig
Ziel: Bündelung nachhaltiger einheimischer Qualitätsgetreideproduktion durch Beratung

Wien, im November 2011 - Die Erzeugergemeinschaft Pannonia wird künftig in einer neuen Rechtsform, nämlich als Verein, tätig sein. Pannonia verfolgt weiterhin das Ziel, eine heimische und nachvollziehbare Qualitätsgetreideproduktion zu bündeln. Da es dies lediglich durch die Beratung, Betreuung und Förderung der Mitglieder in fachlicher anbau- und vermarktungstechnischer Hinsicht erreichen will, ist die bisherige Rechtsform einer Genossenschaft praktisch obsolet. Daher wird die kurz nach Österreichs EU-Beitritt 1995 gegründete Erzeugergemeinschaft Pannonia - Qualitätsgetreide aus Österreich reg.Gen.m.b.H. nun im Laufe eines Jahres liquidiert und voraussichtlich am 05.12. in einer konstituierenden Sitzung der gleichnamige Verein Erzeugergemeinschaft Pannonia - Qualitätsgetreide aus Österreich gegründet.

Die Liquidierung der Genossenschaft wurde kürzlich von ihrer Hauptversammlung beschlossen. Ihr gehörten 79 Mitgliedsbetriebe an. Der neue Verein wird auch die Markenrechte an "Pannonia Qualitätsgetreide" übernehmen. Mit dem Aufbau der Erzeugergemeinschaft rund um den Beitritt Österreichs zur EU wurde ein neuer Weg in der Vermarktung von Qualitätsgetreide aufgezeigt, der zunehmend von immer mehr Produzenten und Vermarktungspartnern eingeschlagen wurde.

Pannonia erreichte das Ziel, die Produktion von Qualitätsgetreide und damit die wirtschaftliche Basis der Mitgliedsbetriebe zu stärken, indem die Erzeugergemeinschaft maßgeblich zum Aufbau eines Premium-Preissegments für Aufmischweizen in Österreich beigetragen hat. Damit kam den Mitgliedern konkreter wirtschaftlicher Erfolg für den "Mehrwert" ihres Qualitätsgetreides zugute. Pannonia gestaltete für seine Mitglieder die Richtlinien für Produktion, Lagerung und Transport des Getreides, beriet sie und dokumentierte unter außenstehender, unabhängiger Kontrolle Herkunft und Qualität des Getreides. Dabei betrieb Pannonia selbst aber kein operatives Vermarktungsgeschäft, sondern suchte dafür jeweils optimale Vermarktungspartner im Getreidehandel.

Um der wachsenden Nachfrage nach Nachvollziehbarkeit auf den europäischen Märkten nachzukommen, setzt Pannonia auch in Zukunft seine Beratungsschwerpunkte darin, bestmögliche Qualität zu erzeugen, die Nachvollziehbarkeit vom Feld über Anbau, Düngung, Pflanzenschutz und Pflegemaßnahmen genau zu dokumentieren sowie bei Ernte, Transport und Lagerung die Maßnahmen der Hygiene-Verordnung einzuhalten.

   


Wir über uns (als pdf-Dokument)